Skip to main content

Was bedeutet HDMI 1.4?

Mai 2010 Geburt von HDMI 1.4

Bei HDMI 1.4 handelt es sich um eine Version des HDMI Standards, der im Mai 2010 herausgegeben wurde und sich vor allem durch seine neue Möglichkeit der Einbindung einzelner Geräte durch den HDMI Ethernet Channel und die Integration in die Autotechnik auszeichnet.

Welche Steckertypen werden durch HDMI 1.4 abgedeckt?

HDMI 1.4 deckt die Steckertypen A (Standard), C (Mini-HDMI) und D (Micro-HDMI) ab. Bei Steckertyp A und C beträgt die maximale Datenrate für Bild und Ton 10,2 Gigabit/s.

Maximale Bandbreite

Die maximale Bandbreite liegt bei 340 Megahertz bei einer Bildauflösung von 2160p und einer Bildwiederholungsrate von 120 Hertz.

Welche Audioformate werden unterstützt?

Es werden folgende neun Audioformate unterstützt: 8 PCM, Dolby Digital, DTS, MPEG, DVD-Audio, SACD, Dolby Digital Plus, TrueHD und DTS-HD. Zusätzlich gibt es einen Audio-Rückkanal (ARC) für Bildschirme mit Digitaltuner.

Versionsnummerkennzeichnung ADE!

Seit dem 01. Januar 2012 dürfen HDMI-Produkte nicht mehr mit Versionsnummern gekennzeichnet werden, da diese nach Aussage des HDMI Konsortiums reine Marketingkreationen seien und für die Kabelauswahl als nicht relevant gelten. HDMI 1.4 wird daher als HDMI-High-Speed gekennzeichnet.

Unterstützung von 3D

Als Besonderheit wurde mit dem HDMI 1.4 die 3D Unterstützung eingeführt, wirklich nutzbar wurde diese allerdings erst mit dem standardisierten HDMI 1.4a. Damit können die Bilder zum einen in einer Side-by-Side Horizontalansicht mit einer Auflösung von 1080p mit 50-60 Hertz dargestellt werden oder als Top-and-Bottom Variante mit entweder 1080p oder 720p, wobei Blu-Ray Player auf die 1080p Top-and-Bottom Variante zurückgreifen.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *